Matrix Reimprinting

Wie funktioniert Matrix Reimprinting?
Wie läuft so eine Matrix-Reimprinting-Sitzung ab?
Voraussetzungen für den Erfolg mit Matrix Reimprinting
Wie lange dauert eine Matrix-Reimprinting-Therapie insgesamt?

Wie funktioniert Matrix Reimprinting?

Matrix Reimprinting ist eine sanfte Technik auf der Basis von EFT. Die Behandlung erfolgt im Wachzustand und in sitzender Position. Die Augen können dabei offen oder geschlossen sein.

Selbst traumatische Erfahrungen wie Unfälle oder Gewalterfahrungen können mit Matrix Reimprinting sehr schonend bearbeitet werden. Dies wird möglich durch Dissoziation. Das bedeutet: Sie (als Ihr heutiges Selbst) suchen in Gedanken Ihr jüngeres Selbst (ECHO genannt) auf, dem damals das Ereignis widerfahren ist. Dieses jüngere Selbst ist ein abgespaltener Bewusstseinsanteil, der wie schockgefroren noch immer in jener Situation gefangen ist.

Alle negativen Empfindungen und Gedanken bleiben während der Behandlung mit Matrix Reimprinting bei jenem Bewusstseinsanteil, so als wäre er eine andere Person als Sie. Dies ist der große Vorteil gegenüber EFT, denn Sie müssen auf diese Weise die unangenehmen Gefühle nicht erneut durchleben!

Sie nehmen also bei Matrix Reimprinting gegenüber dem ECHO (Emotional Consciousnous Hologramm) die Therapeutenrolle ein. So helfen Sie Ihrem jüngeren Selbst nach meiner Anleitung, sprechen mit ihm und beklopfen es, so dass es alle negativen Empfindungen nach und nach loslassen kann und gestärkt wird.

Ein Beispiel: Als siebenjähriges Kind ist Ihnen (heute 41 Jahre alt) Ihr Meerschweinchen weggelaufen, weil Sie unachtsam waren. Bis heute haben Sie deswegen Schuldgefühle. In einer Matrix–Reimprinting-Sitzung suchen Sie als 41jähriges, therapeutisches Selbst gedanklich Ihr siebenjähriges Selbst auf, das sehr traurig ist und sich schuldig fühlt. Ihr erwachsenes Selbst beklopft das jüngere Selbst und spricht liebevoll mit ihm, bis es die negativen Gefühle loslassen kann und sich wohl fühlt.

Das klingt ja wie Gehirnwäsche!
Ich lehne Gehirnwäsche genau wie Sie strikt ab.

Nach einer Behandlung mit Matrix Reimprinting sind Ihnen Ihre Erinnerungen weiterhin zugänglich. Doch wer verlangt von Ihnen, dass Sie weiterhin unter dem Vergangenen leiden?

An unseren Erinnerungen und Erfahrungen machen uns am meisten unsere schlechten Gefühle zu schaffen, die damit verbunden sind und die wir allein über den Willen oder Verstand nicht ablegen können. Mit Matrix Reimprinting lösen Sie die negativen Gefühle von der Erinnerung ab und wandeln sie in stärkende Gefühle um. Bei dem Gedanken an das vergangene Geschehen ist es dann so, als würden Sie eine Zeitungsnotiz darüber lesen und wären persönlich nicht (mehr) betroffen. Im oben genannten Beispiel wüssten Sie also immer noch, dass Ihnen Ihr Meerschweinchen ausgebüxt ist und Sie sich damals schuldig fühlten – aber heute fühlen Sie sich endlich nicht mehr schuldig.

Ist es nicht Zeit, dafür zu sorgen, dass Ihr Gestern, Ihr Heute und Ihr Morgen sich leichter anfühlen?

Wie läuft so eine Matrix-Reimprinting-Sitzung ab?

Zunächst besprechen wir, was Ihnen gerade zu schaffen macht. Wenn Sie sich selbst klopfen möchten, führe ich Ihnen an mir vor, welche Akupressurpunkte (Kopf, Oberkörper, Hand) sanft mit den Fingerkuppen stimuliert werden. Sie werden diese Punkteabfolge schnell verinnerlicht haben. Wenn ich Sie beklopfen soll, richten Sie Ihre Aufmerksamkeit ganz auf Ihre Innenwelt. Während dann Körperempfindungen (z.B. Kopfschmerzen, Kloß im Hals), Gefühle und Erinnerungen aufsteigen, werden die Punkte beklopft.

Im eigentlichen Matrix-Reimprinting-Prozess bearbeiten Sie Ihre Erinnerungen auf heilsame Weise, so dass Sie die damit verbundenen Gefühle loslassen können (s. auch „Wie funktioniert Matrix Reimprinting?“)

Ich unterstütze Sie mit Ermutigungen, anregenden Fragen und Hinweisen. Zu jeder Zeit jedoch bestimmen Sie selbst den Verlauf des inneren Prozesses. Dabei können Sie sich darauf verlassen, dass ich auf Sie Acht gebe und für Ihre emotionale Sicherheit sorge.

Voraussetzungen für den Erfolg mit Matrix Reimprinting

Wichtige Voraussetzungen sind Wille und Bereitschaft, etwas zu verändern. Hilfreich ist eine bildliche Vorstellungskraft, es geht aber auch ohne.

Auch wenn Sie keine konkreten Themen oder Erinnerungen haben und sich einfach nur nicht richtig wohlfühlen, kann Ihnen Matrix-Reimprinting helfen. Denn unser Leiden äußert sich oft über körperliche Beschwerden oder durch sehr unbestimmte Empfindungen.

Durch die Arbeit mit Matrix-Reimprinting zeigen sich in der Regel nach einer Weile innere Bilder, an denen Ihre heilsame Veränderung ansetzen kann. Die Arbeit an Gefühlen allein ist jedoch ebenso heilsam.

Wie lange dauert eine Matrix-Reimprinting-Therapie insgesamt?

Die Gesamtdauer der Behandlung mit Matrix Reimprinting ist sehr unterschiedlich, je nachdem ob Sie z.B. nur ein sehr konkretes Problem lösen möchten, ob Sie tiefergehend an Ihrer Persönlichkeit arbeiten möchten oder starke Ängste bzw. Traumata zu bewältigen haben.

Comments are closed.